Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

CDU begrüßt Einigung bei Videoüberwachung

„Die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion begrüßt die Einigung zwischen Stadt und Land bei der Videoüberwachung“, so der Fraktionsvorsitzende Peter Strobel. Die Videoüberwachung sei eine von vielen Maßnahmen, mit denen Innenminister Klaus Bouillon die Arbeitsbedingungen für die Polizei und die Sicherheit in Saarbrücken verbessern wolle. So wurden bereits mehr als 50 zusätzliche Polizisten im Großraum Saarbrücken stationiert.

Demnächst können das Umfeld der Johanneskirche und der Hauptbahnhof – beides Kriminalitätsschwerpunkte in Saarbrücken – mit Kameratechnik überwacht werden. „Mit der Videoüberwachung wird die Polizei unterstützt, Verbrechen könnten verhindert und begangene Straftaten besser aufgeklärt werden. Bei allen Diskussionen im Vorfeld war für die CDU eines immer klar: Opferschutz geht vor Täterschutz!“, so Peter Strobel abschließend.