Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

CDU-Fraktion begrüßt Kooperation zwischen Winterberg und Caritas: Kooperation statt ruinösem Wettbewerb – Patienten werden profitieren

„Die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion begrüßt ausdrücklich die vereinbarte Kooperation zwischen dem Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg und dem CaritasKlinikum Saarbrücken auf dem Rastpfuhl. Das ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, lobt der Fraktionsvorsitzende Peter Strobel.

Durch die Zusammenarbeit in den Fachbereichen Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Pädiatrie würden die Kräfte gebündelt und es werden Doppelstrukturen abgebaut. Die Kooperation sehe vor, dass Früh- und Risikogeburten nur noch auf dem Winterberg versorgt werden, die restlichen Geburten an beiden Standorten. Außerdem werden die gynäkologischen Leistungen künftig nur noch am CaritasKlinikum erbracht werden. „Endlich gibt es eine Kooperation statt des ruinösen Wettbewerbs. Die Gewinner dieser Zusammenarbeit werden aber auch die Patienten sein, denn durch die Spezialisierung der beiden Krankenhäuser auf ihre jeweiligen Schwerpunkte erhöht sich die Patientensicherheit“, stellt Peter Strobel fest.

Die Krankenhäuser im Saarland seien nur dann zukunftsfähig, wenn der Kannibalismus unter ihnen aufhöre. Denn das Saarland weise eine im Vergleich zum Bundesdurchschnitt überdurchschnittlich hohe Krankenhaus- und Bettendichte auf. Vor allem gebe es hier viele kleine Krankenhäuser mit überdurchschnittlich vielen Fachabteilungen. „Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, dass die Verantwortlichen auf dem Winterberg und dem Rastpfuhl diesen wichtigen Schritt aufeinander zu gemacht haben. Darüber hinaus haben wir die Hoffnung, dass nach diesem ersten Schritt der Kooperation ein Vertrauensverhältnis entsteht, wodurch Überlegungen für weitere Kooperationen folgen können“ so Peter Strobel abschließend.