Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Neue Ära und frischer Wind bei Ophüls

Die CDU Stadtratsfraktion ist froh und erleichtert, dass die vakante Festivalleiterstelle beim Max-Ophüls-Filmfestival gleich im ersten Anlauf neu besetzt werden konnte.

Elke Masurek, die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, und Sascha Zehner, Mitglied der Findungskommission, erläutern: „Svenja Böttger war für uns die überzeugendste Kandidatin: Eine junge Frau für den jungen deutschen Film. Dies eröffnet dem Festival interessante Perspektiven und neue künstlerische Entwicklungsmöglichkeiten.“

Im Vorfeld der am letzten Donnerstag stattgefundenen Sitzung der Findungskommission hatte die CDU-Fraktion die Einbindung externen Sachverstandes gefordert. „Mit Professor Dr. Dieter Wiedemann, dem ehemaligen Präsidenten der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, haben wir einen angesehenen Fachmann für die Kommission gewinnen können“, so Sascha Zehner und weiter: „Durch ihn sowie Gabriele Brunnenmeyer wurde es möglich, das Verfahren transparent und unter Einbindung bundesweiter Kompetenz zu gestalten."

Da die Zeit dränge, könne man nun mit der neuen Festivalleiterin in die Vorbereitungen für das Festival 2017 mit voller Kraft einsteigen. „Wir gehen davon aus, dass Saarbrückens Aushängeschild im kulturellen Bereich zukünftig nicht von den Personalquerelen der Vergangenheit belastet wird, sondern verbunden mit eigenen und spannenden Akzenten, die Frau Böttger uns bereits bei ihrer Vorstellung darlegte, an die Erfolgsgeschichte anknüpfen kann, die das Festival seit Jahren schreibt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau Böttger und werden sie tatkräftig bei ihrer neuen Aufgabe unterstützen“, so Elke Masurek und Sascha Zehner abschließend.