Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Seniorensicherheitsberater flächendeckend in Saarbrücken im Einsatz

„Mittlerweile sind in der Landeshauptstadt Saarbrücken flächendeckend Seniorensicherheitsberater im Einsatz. Insgesamt 26 Männer und Frauen in allen vier Bezirken übernehmen dieses verantwortungsvolle Ehrenamt“, gibt der CDU-Stadtverordnete Sascha Grimm bekannt. Damit habe sich ein wichtiges Anliegen der Fraktion erfüllt.

Die Seniorensicherheitsberater wurden von der Polizei und dem Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) ausgebildet, landesweit wird ihre Arbeit vom saarländischen Sozialministerium koordiniert. Sie treten für die Sicherheit älterer Menschen ein. Ihre Aufgaben sind die Beratung der Senioren vor Ort in ihrem Stadtteil und die Stärkung des subjektiven Sicherheitsgefühls älterer Menschen. Dadurch könnten die Senioren Risiken realistischer einschätzen und Gefahren frühzeitig erkennen. Sascha Grimm: „Seniorensicherheitsberater erfüllen eine wichtige Aufgabe für ältere Menschen. Sie können ihnen geeignete Möglichkeiten und Wege aufzeigen, Gefahren zu vermeiden und sich vor kriminellen Machenschaften, wie z.B. Einbrüchen, zu schützen. Sie sind damit auch Bindeglied zwischen den älteren Mitbürgern und der Polizei.“

Daher habe die CDU-Fraktion die Arbeit der Seniorensicherheitsberater von Anfang an unterstützt. „Wir haben uns dafür stark gemacht, dass sie bei ihrer wichtigen ehrenamtlichen Arbeit für unsere Gemeinschaft wenigstens ihre Auslagen von der Stadt erstattet bekommen – und nicht noch draufzahlen müssen, wenn sie sich für andere engagieren. Die CDU-Fraktion wird sich auch weiterhin für die Seniorensicherheitsberater einsetzen“, kündigt Sascha Grimm abschließend an.