Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Peter Strobel: Brebacher Krankenhaus soll Gesundheitsstandort bleiben!

Im Bestreben um den Erhalt des Brebacher Krankenhauses als Gesundheitsstandort im Stadtbezirk Halberg hat Peter Strobel, der Fraktionsvorsitzende der CDU im Saarbrücker Stadtrat, am vergangenen Montag ein Informationsgespräch mit der SHG-Führung geführt. Dabei lobte Peter Strobel die Investitionstätigkeit der SHG am Sonnenberg, erinnerte sie aber gleichzeitig an ihre Verantwortung für den Gesundheitsstandort Brebach.

Bei diesem Gespräch machte der Geschäftsführer der SHG, Alfons Vogtel, zwei nicht unbedeutende Zusagen: Erstens wolle die SHG in Brebach eine Tagespflege im Bereich der Gerontopsychiatrie und der Geriatrie betreiben und zweitens werde sich die SHG – für den wahrscheinlichen Fall, dass der Rettungszweckverband den Notarztstandort Halberg erhalte – weiterhin am dortigen Notarztsystem beteiligen. Des Weiteren kündigte Vogtel an, die SHG-Schule für Heilberufe in Brebach weiter ausbauen zu wollen. Für den Weiterbetrieb der Akut-Geriatrie sehe er dagegen kaum eine Chance. Dazu Peter Strobel: „Das klare Bekenntnis zum Notarztstandort ist eine gute Nachricht für die Menschen am Halberg, im Mandelbachtal und an der Oberen Saar, jedoch erwarte ich in der Frage des Geriatrie-Betriebs in Brebach noch Verhandlungsbereitschaft bei der SHG.“

Im nächsten Schritt will Strobel nun Kontakt zum Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) aufnehmen, um die Situation zu besprechen. „Ich könnte mir gut vorstellen, dem ASB vorzuschlagen und schmackhaft zu machen, dass er sowohl seine ca. 22 Kurz- und Vollzeitpflegeplätze als auch den Stützpunkt der Notarztfahrzeuge von der Kurt-Schumacher-Straße an das Krankenhaus Halberg verlegt. Damit wäre die Nutzung des Brebacher Krankenhauses wieder ein Stück mehr gesichert und gleichzeitig entstünden für das unter Raumnot leidende Kaufmännische Berufsbildungszentrum neue Flächen durch die freiwerdenden, benachbarten ASB-Gebäude. Alle Beteiligten müssen jetzt Verhandlungsbereitschaft und Entgegenkommen zeigen, dann wird der Weiterbetrieb des Brebacher Krankenhauses ebenso möglich sein wie die Fortführung der Unfallchirurgisch-Orthopädischen Praxis und der anderen Facharztpraxen. Dem Regionalverband Saarbrücken als Erbpachtnehmerin von Saint Gobain wird hier eine wichtige Vermittlungsrolle zukommen, ich bin jederzeit gerne bereit, ihn dabei zu unterstützen“, so Peter Strobel abschließend.

Ansprechpartner: Peter Strobel