Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

CDU-Stadtratsfraktion „vor Ort” in Schafbrücke: Bahnhof und „Neue Mitte Schafbrücke“ im Blickpunkt

Zu einer weiteren Station der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ im Bezirk Halberg traf sich die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion in Schafbrücke. Im Blickpunkt standen bei diesem Besuch hauptsächlich der Zustand des Bahnhofs Schafbrücke und die Präsentation von Plänen für die „Neue Mitte Schafbrücke“. Dabei konnte sich die CDU-Fraktion selbst ein Bild machen, umfangreiche Informationen erfolgten durch den CDU-Ortsvorsitzenden Fred Kreutz und den Schafbrücker Stadtverordneten Rainer Ritz.

Wichtigste Station des Rundgangs durch den Ort, den auch einige interessierte Bürgerinnen und Bürger begleiteten, war der Bahnhof Schafbrücke. Dieser befindet sich in einem katastrophalen Zustand. Der Vandalismus ist unübersehbar: zerbrochene Glasscheiben, überall Schmierereien. Auf dem Gelände und den Gleisen liegen Flaschenscherben herum. Außerdem sind auch Treppenstufen locker, wodurch Unfälle verursacht werden können. Dieser Zustand ist wahrlich nicht dazu geeignet, ÖPNV- Nutzer anzuziehen, zumal es auch noch an geeigneten Park-and-ride-Parkplätzen fehlt. Das kann so nicht bleiben, hier muss dringend etwas getan werden!

Von den Bürgern wurde die Fraktion noch auf weitere Probleme aufmerksam gemacht. So fehlt eine ausreichende Beleuchtung auf dem Platz vor der Turnhalle. Dies ist vor allem abends und in der dunklen Jahreszeit eine ständige Gefahrenquelle, es haben sich laut Auskunft des Turnvereins auch schon Unfälle ereignet. Auch lässt die Sauberkeit auf dem Platz zu wünschen übrig. Dies betrifft auch noch andere Stellen in Schafbrücke, bei unserem Rundgang konnten wir so einige „Dreckecken“ feststellen.

Der Abschluss des Rundgangs fand in der Festhalle statt. Dort stellte Frau Dipl.-Ing. (FH) Carolin Steffens ihre im September 2009 abgeschlossene Diplomarbeit „Nächster Halt: Grumbach Mühle – Ein repräsentativer suburbaner Stadteingang für Saarbrücken“ vor. Diese stellen die möglichen grundlegenden Planungen für die „Neue Mitte Schafbrücke“ dar. Bedingt durch die gewachsene Struktur als sog. „Straßendorf“ fehlt Schafbrücke eine erkennbare Ortsmitte. Die Pläne von Frau Steffens sehen vor, dies zu ändern. So soll in der Nähe des Bahnhofs ein zentraler Marktplatz geschaffen werden. Dazu werden auch bestehende historische Gebäude neu genutzt. Zudem sind mehrere Gebäude für das Mehrgenerationenwohnen geplant und der Bahnhof soll aufgewertet werden. Die gesamten Planungen sind durchaus ambitioniert und erfordern die Beteiligung sowohl von privater als auch von öffentlicher Seite. Daher muss man sehen, ob dieses Projekt bzw. einzelne Teile daraus verwirklicht werden kann. Peter Strobel dankte Frau Steffens für die Präsentation ihrer Ideen und sagte ihr die Unterstützung der CDU-Fraktion zu.

Abschließend dankte er auch allen, die sich an dem Rundgang beteiligt hatten. Dieser hat gezeigt, dass Schafbrücke das Potential für eine gute Entwicklung hat. Dazu sind aber viele Initiativen nötig – private und auch öffentliche. Die CDU-Fraktion wird sich im Saarbrücker Stadtrat weiter für die Belange der Stadtteile einsetzen und die Reihe „Fraktion vor Ort“ fortsetzen.