Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

CDU-Stadtratsfraktion „vor Ort” in Altenkessel: Rasenplatz und Bürgerhaus Rockershausen im Blickpunkt

sten traf sich die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion in Altenkessel. Im Blickpunkt waren bei diesem Besuch hauptsächlich die beiden Themen Rasenplatz und Bürgerhaus Rockershausen. Dabei konnte sich die CDU-Fraktion selbst ein Bild machen, umfangreiche Informationen erfolgten durch den CDU-Ortsvorsitzenden und stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden im Saarbrücker Stadtrat, Gerd Hirschmann.

Startpunkt war der Coucy Platz. Bei der Besichtigung wurde deutlich, dass der Platz als zentraler Platz in Altenkessel stark verbesserungswürdig ist. „Städtebaulich gibt es schönere Plätze in Saarbrücken. Hier muss etwas getan werden“, erklärte Gerd Hirschmann.

Weiter ging es im Bürgerhaus Rockershausen. Dort erläuterte Horst Raubuch, der Vorsitzende des SV Rockershausen die Planungen für einen Umbau des alten Tennenplatzes in einen Naturrasenplatz. Dabei soll auch die Leichtathletikanlage – übrigens die einzige im gesamten Bezirk West – erneuert werden. Peter Strobel sagte die Unterstützung der CDU-Fraktion zu, damit diese für den Bezirk wichtige Maßnahme im nächsten Jahr realisiert werden kann. „Ich werde mich außerdem beim Innenminister dafür stark machen, dass der Verein für den Umbau einen Zuschuss durch das Land erhält“, versprach der Fraktionsvorsitzende Peter Strobel. „Die Stadt darf sich aber auch nicht aus der Verantwortung stehlen.“ Ebenfalls ein wichtiges Thema für die Vereine ist auch die geplante Sporthalle West, die in Altenkessel als interkommunales Projekt zusammen mit Völklingen gebaut werden soll. „Durch die Beschlüsse der rot-rot-grünen Mehrheitskoalition haben sich allerdings Planung und Bau der Halle weit nach hinten verschoben. Völklingen ist dennoch weiterhin interessiert. Die CDU-Fraktion wird hier am Ball bleiben und sich weiter für dieses Thema stark machen“, sagte Peter Strobel zu.

Ebenfalls anwesend war Robert Docktor, der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Altenkessel (VVA), der Dachorganisation der Altenkesseler Vereine. Der VVA hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten viel getan, um die Attraktivität des Stadtteils zu verbessern. Für Herrn Docktor war es ein besonderes Anliegen, dass auch dem Ende der Stiftung das Bürgerhaus Rockershausen für die Vereine erhalten bleibt. Denn das Bürgerhaus ist die einzige Räumlichkeit dieser Größe in Altenkessel und wird weiterhin sehr gut von Vereinen und Privatpersonen angenommen. Peter Strobel und Gerd Hirschmann dankten dem VVA für die vor kurzem erfolgte Übernahme der Verwaltung des Bürgerhauses.

„Der heutige Tag hat gezeigt, dass Altenkessel auf einem guten Weg ist. Dies liegt vor allem an den privaten Initiativen, denen deshalb auch mein besonderer Dank gilt. Die CDU-Fraktion wird sich im Stadtrat weiterhin dafür einsetzen, dass diese Entwicklung weitergeht, auch mit Unterstützung unserer Landesregierung“, so das abschließende Fazit von Peter Strobel.

Ansprechpartner: Gerd Hirschmann