Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Montessori-Kinderhaus Rußhütte: Britz und Rot-Rot-Grün ignorieren Hilferufe der Eltern

„In der letzten Woche hat die CDU-Fraktion, genau wie alle anderen Fraktionen im Saarbrücker Stadtrat ein Hilferuf der Elternvertretung des Montessori-Kinderhauses Rußhütte erreicht“, berichten Anke Schwindling, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion, und Elke Masurek, Stadtverordnete aus Malstatt. „Darin schildert die örtliche Elternvertretung die seit Monaten angespannte Personalsituation in dieser städtischen Einrichtung, die dazu führt, dass mittlerweile statt einer Kinderbetreuung nur noch eine regelrechte ‚Verwahrung’ der Kinder stattfindet und mittlerweile die Öffnungszeiten schon drastisch reduziert wurden.“

Obwohl diese Missstände der Stadtverwaltung schon seit Monaten bekannt seien, sei bisher noch nichts unternommen worden. Im Gegenteil, einem Antrag der CDU-Fraktion, im dem die Verwaltung zum Anliegen der Eltern Stellung beziehen sollte, wurde in der gestrigen Stadtratssitzung sogar von der OB und Rot-Rot-Grün die Aufnahme in die Tagesordnung verweigert, weil er als nicht dringlich deklariert wurde. Dazu Anke Schwindling: „Als ob die Behebung solcher Missstände nicht dringend seien!“

„Der gestrige Tag hat es wieder einmal gezeigt: Trotz vollmundiger Ankündigungen über soziale Wohltaten genießen die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft, die Kinder, bei OB Britz und der rot-rot-grünen Ratsmehrheit offensichtlich keine Priorität. Anders ist es doch nicht erklärbar, dass ein solcher Antrag abgeschmettert wird und die Verwaltung die Auskunft über die von der Elternvertretung beklagte Situation am Montessori-Kinderhaus verweigert“, kritisieren Anke Schwindling und Elke Masurek abschließend.

Ansprechpartner: Anke Schwindling und Elke Masurek