Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

CDU-Stadtratsfraktion zu Kohleschlammtransporten durch Klarenthal

Der CDU-Ortsverband Klarenthal hat sich schon vor rund einem halben Jahr mit den geplanten Kohleschlammtransporten durch Klarenthal beschäftigt und dafür gesorgt, dass sich der Bezirksrat West mit dem Thema befasst. Wie Roland Hoffmann, der Vorsitzende des Ortsverbandes und Mitglied des Bezirksrates West beim Auftakt der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ in Klarenthal mitteilte, war allerdings bei Bezirksbürgermeister Theres offensichtlich wenig Bereitschaft vorhanden, sich intensiv mit dem Problem zu beschäftigen.

„Die CDU-Stadtratsfraktion wird nun zu den Kohleschlammtransporten einen Antrag in den Bauausschuss einbringen und eine Stellungnahme der Verwaltung einfordern“, gibt ihr baupolitischer Sprecher Hermann Hoffmann bekannt. Die Verwaltung müsse klarstellen, warum sie solche problematischen Transporte über Saarbrücker Stadtgebiet ohne jegliche Reaktion hat passieren lassen. Denn es werde erhebliche Eingriffe in die Natur mit nachteiligen Wirkungen auf Flora und Fauna geben. „Und auch in den Klarenthaler Wohngebieten dürften zumindest Lärmemissionen nicht ausgeschlossen sein“, gibt Hermann Hoffmann zu bedenken. Es sei auch zu prüfen, ob die Tatsache, dass über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren täglich rund 120 schwere und langsame LKWs als Linksabbieger von einem Waldweg auf die L 163 auffahren müssen, nicht ein erhebliches zusätzliches Unfallpotenzial darstelle, zumal die L 163 schon jetzt einer der wenigen Unfallschwerpunkte im Raum Saarbrücken sei.

„Außerdem muss die Verwaltung Auskunft geben, warum der Rat der Landeshauptstadt Saarbrücken und seine Gremien weder informiert noch in die Beratungen einbezogen wurden“, fordert Hermann Hoffmann abschließend.

Ansprechpartner: Hermann Hoffmann