Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Sicheres Stadtleben!

Abends noch in die Stadt zum Einkaufen, Essen gehen oder als Nachtschwärmer unterwegs sein. Dabei haben viele Menschen ein mulmiges Gefühl. Laut polizeilicher Kriminalstatistik ist die Kriminalität im Saarland mit rund 70.000 Straftaten auf einem unverändert hohen Niveau, Schwerpunkt ist wenig überraschend der Regionalverband Saarbrücken mit fast der Hälfte aller Delikte. Ausgewiesen werden auch Brennpunkte in der Saarbrücker Innenstadt, z.B. das Umfeld des Hauptbahnhofs, die Bereiche um den St. Johanner Markt und das Nauwieser Viertel. Das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, ist hier also landesweit am allergrößten.
Sicherheit ist die Voraussetzung für ein lebendiges Stadtleben für alle. Deshalb muss insbesondere in der Innenstadt noch mehr für die Sicherheit getan werden. Videoüberwachung an Kriminalitätsschwerpunkten ist nur ein – wenn auch wichtiger – Baustein.
Sicherheit beginnt auch mit mehr Sauberkeit und Ordnung. Fangen wir an aufzuräumen. Beleuchtung dort, wo es dunkle Angsträume gibt. Schaffen wir eine übersichtlichere Stadtgestaltung, wo es Rückzugsräume für Kriminelle gibt. Stärken wir den Kommunalen Ordnungsdienst: Bessere Ausstattung, mehr Fortbildung und mehr Kompetenzen. Es ist dann gut, wenn Eltern sich keine Sorgen mehr um ihre Töchter machen müssen, die in Saarbrücken unterwegs sind. Das ist sicheres Stadtleben in Saarbrücken für alle.