Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Saarbrücken tritt wieder an

Bei unserem Neujahrsempfang im Alexander Kunz Theatre kamen vor über 600 Gästen auch verschiedene Vertreter der Saarbrücker Stadtgesellschaft zu Wort. Sie alle beschäftigten sich mit der Frage: Was wünsche ich mir für Saarbrücken?
Mit dieser Frage beschäftige ich mich auch bei meinem neuen Leitbild für Saarbrücken, das ich derzeit in Zukunftswerkstätten gemeinsam mit den Bürgern entwickele. Viele Bürger haben den Eindruck, dass man sie nicht sieht und vieles liegen bleibt. In manchen Stadtteilen herrscht der Eindruck vor, dass mit diesem immer nur schlechte Nachrichten verbunden werden. Dass muss sich ändern! Saarbrücken darf sich nicht länger klein machen. Die Stadt muss wieder neu zum Leuchten gebracht werden.
Die Ergebnisse der bisherigen Politik sind eine hohe Arbeitslosigkeit und 1 Milliarde Euro Schulden. Projekte werden immer kleiner, dauern immer länger und werden immer teurer. Selbstverständliches wie Sauberkeit, pünktliche Busse oder Sicherheit zu jeder Tageszeit ist in Saarbrücken oft nicht mehr selbstverständlich.
Ich will, dass Saarbrücken Gründerstadt und Pionierstadt wird, attraktivster Wirtschaftsstandort in der Region und im Kulturbereich neue Strahlkraft gewinnt. Selbstverständliches muss wieder selbstverständlich sein. Ich setze mich dafür ein, dass sich Saarbrücken 2019 wieder auf seine Kraft besinnt. Mein Ziel: Saarbrücken tritt wieder an.