Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Flughafen Saarbrücken

Der Flughafen Saarbrücken hat eine anhaltende negative Entwicklung, in den letzten 10 Jahren ist das Passagieraufkommen um rund 30 % zurückgegangen, während es in ganz Deutschland um fast 30 % anstieg. Mit der nun erfolgten Einstellung der Strecke nach München und der Ankündigung der Luxair, keinen größeren Flieger auf der Strecke nach Berlin einzusetzen, zeigt sich endgültig, dass großer Handlungsbedarf besteht, um die Zukunft des Flughafens zu retten. Der Saar-Airport muss strategisch neu ausgerichtet werden, wir brauchen neue Ideen statt Ausreden.
Auch bei der momentanen – wahrscheinlich weltweit einzigartigen – dreiwöchigen Schließung des Flughafens hat man den Eindruck, wir hängen uns selbst ab und feiern dies auch noch als Erfolg.
Ich selbst nutze den Flughafen regelmäßig. Der schleichende Niedergang erfüllt mich mit größter Sorge, denn ich weiß um die große Bedeutung für die Anbindung unserer Landeshauptstadt und des Wirtschaftsraums an die großen Zentren. Ohne den Flughafen ist Saarbrücken für viele Geschäftsleute schlichtweg unerreichbar, da wir nur über eine ICE-Bummelstrecke Anschluss an das Bundesgebiet haben.
Wer sich die Entwicklung anschaut, wer sieht wie erfolgreich andere unterwegs sind, auch Fluggäste aus dem Saarland abzuwerben, der weiß: Wir brauchen eine neue Strategie. Wann wachen wir endlich auf und gehen die Herausforderung an?