Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Ludwigspark-Stadion

Also doch! Die Kosten für den Umbau des Ludwigspark-Stadions liegen höher – nicht 34, sondern 38 Millionen Euro werden es sein. Damit wurde meine Ansicht bestätigt, dass zuerst alle Zahlen auf den Tisch müssen, bevor der Stadtrat über das weitere Vorgehen, wie etwa die Beantragung eines Sonderkredits, entscheiden kann.
Die Stadt ist mit ihrer Salamitaktik gescheitert. Noch vor der Wahl musste sie zugeben, was ein vollständiges und spielbereites Stadion wirklich kostet. Allerdings stellt sich die Frage, wieso die Stadtverwaltung nicht von Anfang an die korrekten Zahlen auf den Tisch gelegt hat. Die neuen Mehrkosten sind ja nicht plötzlich vom Himmel gefallen, sondern waren der Verwaltungsspitze schon bei der letzten Stadtratssitzung vor zwei Wochen bekannt. Trotzdem wurde der Stadtrat nicht darüber informiert, dass in der Kostenaufstellung erhebliche Teile fehlen – insgesamt 26 Maßnahmen, darunter Anzeigetafeln, Hinweisschilder und die Rasenheizung, die nun umgesetzt werden. Den Ratsmitgliedern wurden also bei einer sehr wichtigen Entscheidung wesentliche Informationen verschwiegen.
Nachdem die Ausgabeseite geklärt ist, ist nun die Einnahmenseite dran. Die Verwaltung muss jetzt dem Stadtrat darstellen, wie sie die Finanzierung sicherstellen will und prüfen, wie die Belastung für den Saarbrücker Steuerzahler gesenkt werden kann.