Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Antrittsbesuch

In der letzten Woche war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier anlässlich seines Antrittsbesuchs zu Gast im Saarland und natürlich auch in Saarbrücken.
Solch ein „hoher“ Besuch ist gewiss immer mit einigem Aufwand verbunden, aber es ist dennoch gut, dass so etwas stattfindet. Einerseits rückt unser schönes Bundesland dadurch in den Fokus der Öffentlichkeit, es kann sich von seiner besten Seite präsentieren und für sich werben. Andererseits soll der Bundespräsident ja nicht nur in Berlin präsent sein, sondern gerade vor Ort bei den Menschen im Land. Wenn man sich die zahlreichen Begegnungen und die Reaktionen beim Besuch im Saarland so betrachtet, dann sehen dies die Bürgerinnen und Bürger genauso. Denn als Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland ist der Bundespräsident das Bindeglied zwischen der Politik und der Bevölkerung. Und er ist der oberste Mahner für unsere Demokratie, was gerade in bewegten Zeiten wie diesen von großer Bedeutung ist.
Diese wichtige Rolle spielt der Bundespräsident nicht nur im Inland, sondern auch, wenn er im Ausland auf Staatsbesuch ist. Dort kann er Werbung für unser Land und unsere Demokratie machen. Dies gilt vor allem für die Länder, in denen bei der Demokratie und den Menschenrechten noch große Defizite bestehen, wovon es leider noch viel zu viele auf unserer Welt gibt und das mit wachsender Tendenz.