Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

St. Martin – Ein Vorbild!

In dieser Woche werden an vielen Orten die traditionellen Martinsumzüge gefeiert. Das ist auch eine gute Gelegenheit, um – nicht nur – den Kindern universelle ethische Werte wie Toleranz, Freundschaft und Hilfsbereitschaft zu vermitteln. Denn mit der Geschichte des Heiligen Martin kann man ihnen leicht erklären, dass beispielsweise der Starke für den Schwachen eintritt.
Somit ist er gerade in der heutigen Zeit ein gutes Vorbild, denn nach wie vor beschäftigt uns das längst überwunden geglaubte Problem der Kinderarmut. Die CDU-Fraktion hatte seinerzeit als Mehrheitsfraktion im Stadtrat die Kinderarmutsprojekte begründet und unterstützt deren Arbeit bis zum heutigen Tage sowie darüber hinaus.
Die Figur des Heiligen Martin selbst ist also weniger vor ihrem religiösen Hintergrund, sondern vielmehr vor einem gesellschaftlichen und sozialen Hintergrund zu sehen. Deshalb ist es vollkommen unverständlich, wenn mancherorts aus falsch verstandener Rücksichtnahme gegenüber anderen Religionen auf unsere traditionellen christlichen Feste verzichtet wird. Statt des Martinsfestes wird dann eben ein völlig sinnentleertes Fest wie das Lichterfest oder ein „Sonne-Mond-und-Sterne-Umzug“ gefeiert. Nur noch ein Spektakel – die Werte, für die der Heilige Martin steht, gehen dabei völlig unter.
St. Martin steht für Ideale, die alle Menschen verbinden. Feiern wir also den Martinstag!