Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

IT-Gipfel: Stadt verpasst Chance!

Letzte Woche war Saarbrücken Gastgeber eines Großereignisses mit internationaler Ausstrahlung, unter dem Motto „Lernen und Handeln in der digitalen Welt“ fand der nationale IT-Gipfel statt. Die Bedeutung dieses Ereignisses kann man schon daran erkennen, dass neben der Bundeskanzlerin noch fünf weitere Bundesminister zu Gast waren. Der Chef des Internet-Giganten Google, einer der mächtigsten Männer der Welt, war auch da und zum ersten Mal überhaupt in Deutschland. Zahlreiche nationale und internationale Medien haben über dieses Ereignis berichtet.
Das Saarland war für die Austragung des IT-Gipfels geradezu prädestiniert. Die Saar-Uni hat im Bereich der Informatik einen exzellenten Ruf, mit dem DFKI gibt es ein Institut, das weltweit führend ist.
Zahlreiche Institutionen und Verbände haben begleitend zum IT-Gipfel eigene Veranstaltungen organisiert, um ihre Anliegen einzubringen. Nur eine wichtige Institution hat beim Saarbrücker IT-Gipfel durch völlige Abwesenheit geglänzt: die Landeshauptstadt Saarbrücken selbst. Anstatt diese große Chance zu nutzen und vor zahlreichen nationalen und internationalen Gästen für die Stadt zu werben, wurde dieses wichtige Ereignis ignoriert bzw. verschlafen. Das ist mal wieder typisch dafür, wie lustlos unsere Stadtspitze agiert. Im Aufstellen von Forderungen ist die Oberbürgermeisterin immer gut – Eigeninitiative? Fehlanzeige!