Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Den Stillstand in der Stadt beenden

Liebe Leserinnen und Leser, an diesem Sonntag findet die Saarbrücker Oberbürgermeisterwahl statt.
Ich habe mich zur Kandidatur entschlossen, weil ich glaube, dass ich mit frischen Ideen, meiner beruflichen und sozialen Erfahrung, meinem integrativen Konzept des Mitmachens und meinem Gegenmodell zum herkömmlichen Parteisoldaten in unserer Stadt etwas bewegen und den derzeitigen Stillstand beenden kann. Dazu gehören für mich ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger, die Fähigkeit zum Ausgleich berechtigter Interessen, eine optimistische Haltung, ein Gefühl für das Machbare, eine konsequente Führung, sowie Mut zum Handeln und vor allem zum Entscheiden!
Eine positive Entwicklung der Wirtschaft in Saarbrücken ist Grundlage meines Konzepts. Nur durch Wachstum werden wir mehr Arbeitsplätze, mehr Einwohner und damit mehr Spielräume erreichen können. Wir müssen die Rahmenbedingungen für junge Familien verbessern: Günstiger Wohnraum, bezahlbare Bauplätze, wohnungsnahe Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kinder- und Altersarmut müssen wir entschieden bekämpfen und unsere Stadt barrierefrei gestalten.
Nach wie vor haben wir Defizite in den Bereichen Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung. Wenn wir wollen, dass die Menschen gerne nach Saarbrücken kommen, muss Schluss sein mit der ideologischen Verkehrspolitik; günstige Parkplätze, ein funktionierender ÖPNV und ein gutes Radwegenetz gehören zusammen in eine vernünftige Strategie.
Ich sehe meine Aufgabe im Zusammenführen, denn für eine gute Entwicklung brauchen wir alle Kräfte, in der Stadt – und im Land! Um diese Kräfte zu bündeln, trete ich an und bitte Sie um Ihr Vertrauen!