Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Behindertenbeirat

Aufgaben und Ziele des Ausschusses

Die CDU-Stadtratsfraktion steht für das selbstverständliche Miteinander von Behinderten und Nichtbehinderten. Das bedeutet für Menschen mit Behinderungen, gleichberechtigt an allem - am geistigen, sozialen, kulturellen, beruflichen und politischen Leben der Gesellschaft - teilnehmen zu können.

Die CDU-Stadtratsfraktion setzt sich dafür ein, dass die solidarische Gemeinschaft Menschen mit Behinderungen dort stützt, wo Förderung angezeigt ist und individuelle Nachteile auszugleichen sind, aber sie bevormundet sie nicht durch übertriebene Fürsorge.

Es ist wichtig, den vorurteilsfreien Umgang zwischen Behinderten und Nichtbehinderten mit ihren Stärken und Schwächen schon von klein auf zu lernen. Dies gelingt am besten durch gemeinsame Erziehung und Bildung in Familien, frühkindlichen Einrichtungen und Schulen. Auch ist die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben wichtig; unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen den Weg auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ebnen. Wir wollen ein Lebensumfeld schaffen, in dem sich alle Menschen gut bewegen können. Dafür ist Barrierefreiheit die notwendige Voraussetzung. In der Stadt- und Wohnraumplanung muss das Bewusstsein für das Bedürfnis nach Barrierefreiheit gestärkt werden.
Unsere volle Unterstützung findet das seit Januar geltende persönliche Budget, das es - als Leistungsform des Sozialgesetzbuches - Menschen mit Behinderungen mehr als bisher ermöglicht, die für sie passenden Leistungen selbstbestimmt auszusuchen, um ein eigenverantwortliches Leben führen zu können.

Der Behindertenbeirat der Landeshauptstadt ist das Sprachrohr für Menschen mit Behinderungen. Seine Aufgabe ist es sich dafür einzusetzen, dass Objekte, Projekte und Maßnahmen öffentlicher und privater Träger barrierefrei ausgebaut und gestaltet werden. Er wirkt aktiv bei der Planung und Erstellung öffentlicher Anlagen, Einrichtungen und Vorhaben mit. Er unterbreitet Vorschläge zur Verbesserung der selbständigen und selbstbestimmten Lebensführung behinderter Menschen in der Gemeinschaft.
Als CDU-Fraktion ist es uns ein besonderes Anliegen, die in diesem Gremium geleistete Arbeit zu unterstützen und zu fördern.

Im vergangenen Jahr konnte die CDU außerdem erreichen, dass Behindertenbeauftragte für alle Stadtteile eingesetzt und auch für die Gesamtstadt benannt wurden. Die so bewirkte Bürgernähe durch kurze Wege erleichtert es uns, vor Ort schneller auf Anliegen und Schwachstellen zu reagieren.

Mitglieder der CDU-Fraktion

Edith Eckert, Sprecherin der Fraktion im Behindertenbeirat

Ansprechpartnerin: Edith Eckert