Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

  • Lärmschutz am Staden: CDU fordert Bürgerversammlung

    hoffmann.jpg

    „Die Situation an der A 620 ist für die Menschen sowohl am Staden als auch in St. Arnual unzumutbar“, stellt Hermann Hoffmann, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat, fest. Dies würde von allen Verantwortlichen in der städtischen Politik geteilt. Die CDU fordere dazu, dass die Bürgerinnen und Bürger über Fakten und Möglichkeiten informiert werden. Geschwindigkeitsbeschränkungen und Flüsterasphalt seien Maßnahmen, die schnell umgesetzt werden können und zu einer Verbesserung der Situation für die Anwohner beitragen können. Was den Bau von Lärmschutzwänden angehe, gebe es offenbar rechtliche Zwänge und fachliche Hürden. ...mehr

  • CDU begrüßt Bebauung des Polizeigeländes in der Mainzer Straße

    strobel.jpghoffmann.jpg

    „Mit dem Bau einer neuen Polizei-Großinspektion wird jetzt eine langjährige Forderung der Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion realisiert. Bisher war die Inspektion auf drei Standorte in der Stadt verteilt“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende im Saarbrücker Stadtrat, Peter Strobel. Besonders die Beamtinnen und Beamten, die bisher in der Karcherstraße ihren Dienst tun, dürften aufatmen. Mit einer großen Zentralinspektion werde nicht nur den Anforderungen an moderne und effiziente Polizeiarbeit genüge getan, sondern es gebe auch bessere Arbeitsbedingungen.

    „Wir erhoffen uns aber nicht nur Verbesserungen für die Polizei und damit einen Beitrag zu mehr Sicherheit für die Menschen in unserer Stadt. ..mehr

  • Friedhofshalle St. Johann wird endlich saniert

    hoffmann.jpgbrand.jpg

    „Die Halle auf dem alten Friedhof St. Johann wird endlich saniert“, geben Hermann Hoffmann und Stefan Brand, Mitglieder der CDU-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat, bekannt. Schon vor mehreren Jahren hatte sich die CDU-Fraktion zusammen mit den Ortsverbänden St. Johann und Rotenbühl in einem offenen Brief an die Oberbürgermeisterin gewandt und über den Zustand der kleinen Friedhofshalle beschwert sowie Verbesserungen angemahnt. Außer einem Standard-Antwortschreiben der Oberbürgermeisterin sei damals nichts passiert.

    „Umso freudiger sehen wir nun, dass man – wenn auch mit reichlicher Verzögerung – unseren Forderungen nach Renovierung der Halle und einem freistehenden Vordach nachkommt. ..mehr

  • CDU begrüßt Einigung bei Videoüberwachung

    strobel.jpg

    „Die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion begrüßt die Einigung zwischen Stadt und Land bei der Videoüberwachung“, so der Fraktionsvorsitzende Peter Strobel. Die Videoüberwachung sei eine von vielen Maßnahmen, mit denen Innenminister Klaus Bouillon die Arbeitsbedingungen für die Polizei und die Sicherheit in Saarbrücken verbessern wolle. So wurden bereits mehr als 50 zusätzliche Polizisten im Großraum Saarbrücken stationiert.

    Demnächst können das Umfeld der Johanneskirche und der Hauptbahnhof – beides Kriminalitätsschwerpunkte in Saarbrücken – mit Kameratechnik überwacht werden. „Mit der Videoüberwachung wird die Polizei unterstützt, Verbrechen könnten verhindert und begangene Straftaten besser aufgeklärt werden. ...mehr

  • Ludwigspark-Stadion: Aufhebung der Ausschreibung ist richtiger Schritt!

    strobel.jpg

    „Die Aufhebung der Ausschreibung beim Ludwigspark-Stadion ist die einzig richtige Entscheidung. Die Verwaltung folgt damit dem Vorschlag, den wir nach Bekanntgabe der Kostensteigerung auf 28 Millionen Euro von Anfang an vertreten haben“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende im Saarbrücker Stadtrat, Peter Strobel.

    Jetzt müsse mit kühlem Kopf überlegt werden, wie die Planungen angepasst werden können, damit der Kostenrahmen von 20 Millionen Euro eingehalten wird. „Augen zu und durch – mit ‚Hufeisen à la Saarbrücker SPD‘ – ist keine überlegenswerte Alternative“, so Peter Strobel abschließend. ...mehr

Herzlich Willkommen

Peter StrobelWir freuen uns, Sie auf unseren Seiten der CDU-Stadtratsfraktion in Saarbrücken, der Landeshauptstadt des Saarlandes, begrüßen zu dürfen.

Wir sind stets bemüht, unseren Internetauftritt auf dem neuesten Stand zu halten. So haben Sie als Bürgerin und Bürger immer die Möglichkeit, sich über das Geschehen in unserer Stadt zu informieren.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf unseren neuen Seiten.

Ihr Peter Strobel